Wir sind ein bisschen wie eine gute Band: Erst der Instrumentenmix macht Tabulaturen zu einem Song.

Stefan Rottmann,

Regionalvertriebsleiter Nord & Gesellschafter

STEFAN ROTTMANN

 

Seit 2005 im SHB-Team

Es zählt der Teamerfolg und jedes einzelne Mitglied der SHB-Team-Familie trägt dazu bei!  

Meine heutigen SHB-Partner kenne ich bereits aus der vorangegangenen Zeit bei der Firma amball in Nürnberg. Im Jahr 2003 suchte ich nach einer neuen Aufgabe im ERP-Vertrieb. Mit dem breiten Produktportfolio, dem Bekanntheitsgrad und den damit verbundenen Potenzialen im Bereich Business Solutions war das Systemhaus Bissinger meine erste Wahl. 

Irgendwann kam Rainer Henrich mit der Idee, die Abteilung aus dem Systemhaus herauszulösen. Ich habe mich damals einfach an das Projekt „Ausgründung“ angeschlossen – sicher eine meiner besseren Entscheidungen! Mit der Ausgründung habe ich den Vertrieb dann zusammen mit Rainer Weng auch bei der SHB übernommen. 

 

In den ersten Wochen stellte sich dann heraus, dass nicht nur die Potenziale sehr groß waren, sondern auch der Berg an Arbeit. Irgendwie hat es aber trotzdem immer Spaß gemacht!

Zu vermitteln und Parteien wieder auf ein Ziel einzuschwören,

sehe ich als eine meiner Stärken an.

Mein Spezialgebiet heute bei SHB

 

Neben meinen Vertriebs-Aufgaben sehe ich meine Rolle auch darin, ein offenes Ohr für die Belange der Kunden zu haben. Im Projektgeschäft kann es schon einmal vorkommen, dass der Stresspegel steigt und sich die Kommunikation zwischen den Partnern erschwert. Hier zu vermitteln und Parteien wieder auf ein Ziel einzuschwören, sehe ich als eine meiner Stärken an. Deshalb nehme ich oftmals die Rolle im Lenkungsausschuss wahr.

 

Mittlerweile bin ich seit über 15 Jahren im ERP-Vertrieb.

 

Meine Errungenschaften dabei sind Member of Excellence im Microsoft Business Sales Circle, eine Auszeichnung als Business Sales Expert 2010 und 2011 erfolgreichster Vertriebsbeauftragter von Microsoft Business Solutions.

Mit Team-Spirit und außergewöhnlichem Engagement

bestehen wir auch auf rauen Gewässern. Das schätzen unsere Kunden.

Der entscheidende Unterschied des SHB-Teams

Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir im Gesellschafter-Kreis und auch im SHB-Team schon eine sehr unterschiedliche Truppe sind. Dennoch schätzen wir uns und respektieren auch die Meinung des anderen. Manchmal führt das zu Diskussionen oder zu Reibungspunkten. Aber nur durch diesen Prozess kommen wir dann zu einer Lösung, die Chance und Risiko gleichermaßen gewichtet. 

Ich vergleiche das mit einer Band.

Fünf Bassisten haben sicher den gleichen Blick auf eine musikalische Interpretation, das Ergebnis würde sich dennoch nicht sonderlich gut anhören. Erst der Instrumentenmix macht Tabulaturen zu einem Song. 

Jeder einzelne Mitarbeiter bei der SHB nimmt sich seiner Aufgabe voll an. Das erstreckt sich vom Azubi bis zum Zentraleinkauf! Hier hat jeder Lust zu arbeiten und gibt täglich sein Bestes. Dabei kann schon auch mal etwas schieflaufen, aber mit dem Team-Spirit und dem außergewöhnlichen Engagement bestehen wir auch auf rauen Gewässern. Das schätzen unsere Kunden.

Hinsichtlich der Anforderungen der Industrie 4.0 bin ich froh, dass wir hier

auf die Microsoft-Technologien setzen können.  

Darum sind wir Microsoft Gold Partner

 

Gerade die IT-Branche ist heute wahnsinnig schnelllebig. Bei Microsoft plant man derzeit alle

6 Monate ein neues Release zu launchen. Kleinere Softwareanbieter können diese Taktung einfach nicht mitgehen. Daher bin ich froh, dass wir mit Microsoft einen der finanzstärksten Entwicklungspartner haben. Die Anforderungen hinsichtlich Industrie 4.0 werden den Markt der ERP-Anbieter nochmals bereinigen und ich bin froh, dass wir hier auf die Microsoft-Technologien setzen können. 

 

Ein starker Partner für den Mittelstand

Unser Produkt und unsere Unternehmensgröße bestimmen, welche Interessenten sich für uns entscheiden: Derzeit sind das hauptsächlich eigentümergeführte mittelständische Unternehmen mit zwischen 25 und 150 Bildschirmarbeitsplätzen. Das heißt also Geschäftsführer, die mit ihrem eigenen Geld wirtschaften.

 

Für mich liegt der Grund darin, dass wir uns in den Projekten nicht in Schönheit verlieren,

sondern für unsere Kunden schlanke und damit kostengünstige Lösungen anbieten,

die dennoch hochfunktional sind.